Kompositionen von Waldemar von Baußnern werden beim Heimattag der Siebenbürger Sachsen zu Pfingsten 2010 in Dinkelsbühl am Samstag, den 22. Mai (Suite für Flöte und Klavier) und am Sonntag, den 23. Mai (Trio "O bellissima Italia" für Violine, Violincello und Klavier) bei der Preisverleihung zu hören sein. Auch einige seiner persönlichen Gegenstände werden ausgestellt.

Das Programm „Der Komponist Waldemar von Bauß­nern“

Samstag, 22. Mai 2010

Der Komponist Waldemar von Bauß­nern: Konzert und Dokumentarausstellung des Siebenbürgischen Museums Gundelsheim, des Siebenbürgen-Institutes an der Universität Heidelberg und der Baußnern-Gesellschaft im Konzertsaal des Spitalhofs, Dr.-Martin-Luther-Straße 6.

14:15 Einführung: Marius Joachim Tataru, Leiter des Siebenbürgischen Museums
14:25 Vortrag: Waldemar von Baußnern als Siebenbürger und Komponist. Amardeo Sarma, Geschäftsführer der Baußnern Gesellschaft e.V.
14:35 Suite für Flöte und Klavier (Ehepaar Frey)
- Tranquilo ma non troppo
- Lento
- Con moto grazioso

14:55 Einen Teil von "Drei kleine Sonaten" für Kinder, geschrieben von WvB für seine Tochter Marianne (Yannick Holtkamp, Ur-ur-Enkel von WvB, 13 Jahre)

Sonntag, 23. Mai 2010

Ab 17:00 im Rahmen der Preisverleihungen in der St.-Pauls-Kirche.
Musik: O Bellisima Italia von Waldemar von Baußnern für Violine, Violincello und Klavier
- Molto moderato
- Lento e cantabile
- Vivo
- Gondoliera, molto lento - Tarantella, presto
Aufführende: Cami Hotea-Schulz, Violine; Valeria Lo Giudice, Violoncello; Angela Ge­hann-Dernbach, Klavier